SKD

Seriöse, kompetente und diskrete Schädlingsbekämpfung

Oft gestellte Fragen

Was macht ein Schädlingsbekämpfer?

Ein Schädlingsbekämpfer (auch Kammerjäger genannt) hilft Ihnen dabei, Ungeziefer und ungebetene Gäste langfristig zu entfernen. Dabei muss nicht immer gleich mit Gift oder anderen mit chemischem Mitteln gearbeitet werden. Die biologische Schädlingsbekämpfung ist auf dem Vormarsch und schont dabei Mensch und Umwelt.

Was kostet eine Schädlingsbekämpfung?

Darauf gibt es leider keine einheitliche Aussage. Aus meiner Sicht ist es nicht seriös, pauschale Preise für Einsätze einer Schädlingsbekämpfung zu berechnen, da es immer auf den zu bekämpfenden Schädling und die Größe der betroffenen Fläche ankommt. Um so kleiner der Aufwand, desto geringer die Kosten. Um so größer der Aufwand, desto höher die Kosten.

Welche Tiere und Insekten bekämpft oder vertreibt ein Schädlingsbekämpfer?

Ob Wespen, Flöhe, Schaben, Milben, Flöhe, Bettwanzen, Staubläuse, Silberfischchen, Fliegen, Motten, Ameisen, Milben, Mäuse, Ratten, Marder, Tauben oder Waschbären – ein professioneller Schädlingsbekämpfer hat für jeden Störenfried das richtige Mittel zur Hand.

Wann sollte ich einen Schädlingsbekämpfer / Kammerjäger rufen?

Bemerken Sie ungewöhnliche Insektenmengen, Kotspuren, Geräusche in den Wänden (oder Dachboden), stellen Schimmelflecken an der Wand fest, sollten Sie sich professionelle Hilfe holen. Besonders wenn Sie gegen Wespenstiche allergisch sind, kann dies oft lebensgefährlich sein. Aber auch Schimmel kann Ihre Atemwege reizen und zu Erkrankungen führen.

Woran erkenne ich einen seriösen Schädlingsbekämpfer?

Prüfen Sie am besten vorab das Impressum des Anbieters. Ist keins vorhanden, oder ist kein verantwortlicher Ansprechpartner zu finden, sollte man skeptisch sein. Leider gibt es, wie in jeder Branche, einige schwarze Schafe. Achten Sie darauf, ob es sich um einen Fachbetrieb vor Ort handelt. Lassen Sie sich zudem einen Kostenvoranschlag erstellen, damit Sie am Ende keine böse Überraschung erleben. Seriöse Kammerjäger stellen zudem eine ordnungsgemäße Rechnung.

Wie arbeitet ein Schädlingsbekämpfer?

Nach der zeitnahen Terminvereinbarung komme ich zu Ihnen nach Hause oder in Ihr Unternehmen und mache mir ein genaues Bild von der Art des Schädlings und dem Ausmaß des Befalls. Im Anschluss erhalten Sie einen Kostenvoranschlag. Wenn Sie einverstanden sind, können die Bekämpfungsmaßnahmen umgesetzt werden. Hierbei achte ich darauf, dass Ihre Nachbarn oder angrenzende Firmen nichts von meinem Aufenthalt mitbekommen. Diskretion ist ein wichtiges Anliegen.

Der beste Schädlingsbekämpfer München?

Mein Anspruch ist nicht der beste Schädlingsbekämpfer zu sein, sondern meinen Kunden schnelle Hilfe und nachhaltige Beseitigung von lästigen Schädlingen zu gewährleisten. Ihre Zufriedenheit und eine faire Preisgestaltung stehen dabei für mich im Vordergrund. Schließlich möchte ich, dass wenn Sie wieder einmal Hilfe benötigen, sich positiv an mich erinnern oder mich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Wie kann ich Schädlinge beseitigen?

Kleinerer Befall lässt sich durchaus mit handelsüblichen Produkten aus dem Baumarkt oder der Drogerie reduzieren. Sie können sich durch präventive Maßnahmen schützen. Beispielsweise mit Insektenschutzgittern oder einer Lichtschachtabdeckung. Erfahrungsgemäß ist aber schwierig, Insekten oder Nagetiere im Alleingang zu vertreiben. Besonders dann, wenn stechende oder beißende Tiere eine Gefahr darstellen. Aus Sicherheitsgründen rate ich dringend davon ab, Wespennester ohne professionelle Hilfe umzusiedeln oder sich mit einem bissigen Waschbären anzulegen.

Was bedeutet biologische Schädlingsbekämpfung?

Um Menschen, andere Lebewesen und die Umwelt nicht zu gefährden, gibt es neben der konventionellen Schädlingsbekämpfung eine biologische (ökologische) Alternative. Eine Möglichkeit ist die thermische Bekämpfung. Dabei wird die Umgebungstemperatur des Raumes, in dem sich die Schädlinge befinden, für längere Zeit (mindestens eine Stunde) auf 45 – 60 Grad erhitzt, sodass die Insekten dies nicht überleben.

Wie kann ich Schimmel beseitigen?

Für kleinen und oberflächlichen Schimmelbefall reicht es oft aus, mit einem Anti-Schimmel-Spray zu arbeiten. Bitte tragen Sie beim Entfernen von Schimmel stets eine Atemmaske, um das Einatmen von herum schwebenden Schimmelsporen zu vermeiden. Bei größerem und tief sitzenden Schimmel, beispielsweise im Mauerwerk eines Gebäudes, ist es ratsam sich professionelle Hilfe zu holen. Auch hier ist der Schädlingsbekämpfer der richtige Ansprechpartner. Er hat die richtigen Mittel und das entsprechende Equipment zur Hand.

Was ist ein HACCP-Konzept?

Die Abkürzung HACCP steht für Hazard Analysis Critical Control Point. Auf Deutsch übersetzt: Risiko-Analyse kritischer Kontrollpunkte. Mit diesem systemischen Ansatz werden lückenlose Dokumentation von Produktionsprozessen und somit unbedenkliche Lebensmittel gewährleistet. Dies ist für die Lebensmittelindustrie bzw. Lebensmittel verarbeitenden Betriebe von großer Bedeutung. Als Bausteine eines HACCP-Kpnzepts gelten HACCP-Grundsätze, HACCP-Gefahrenanalyse und HACCP-Checklisten. Seit Januar 2006 ist die Verpflichtung zu HACCP in der Verordnung (EG) Nr. 852/2004in der EU rechtskräftig. Im Bereich der Schädlingsprävention oder Bekämpfung unterstütze ich Sie gerne in Ihrem Gesamtkonzept.

Einsatzgebiete

Großraum München

München, Bad-Tölz, Chiemgau, Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Garching, Garmisch-Partenkirchen, Starnberg, Tegernsee, Tölzer Land und weitere.

Landkreis Rosenheim

Aisching, Albaching, Amerang, Aschau i. Chiemgau, Bad Aibling, Bad Endorf, Bad Feilnbach, Bernau am Chiemsee, Brannenburg, Breitbrunn a. Chiemsee, Bruckmühl, Brunnthal zu Brannenburg, Edling, Eggstätt, Eiselfing, Feldkirchen-Westerham, Flintsbach am Inn, Frasdorf, Frauenchiemsee, Gabersee, Gaishacken, Gstadt am Chiemsee, Griesstätt, Großkarolinenfeld, Halfing, Irnberg, Irschen, Kiefersfelden, Kolbermoor, Langwiederberg zu Wasserburg a. Inn, Limburg, Prutting, Ramerberg, Raubling, Riedering, Rimsting, Rohrdorf, Rott a. Inn, Samerberg, Siegharting, Stephanskirchen, Tuntenhausen, Vogtareuth, Wasserburg am Inn.