Taubenkotbeseitigung

Dachspeicher mit Taubenkot verdreckt

Ist Ihr Balkon oder Dachspeicher mit Taubenkot verdreckt?

Mit Taubenkot ist nicht zu spaßen! Nicht ohne Grund:

Tauben scheiden mit dem Kot viele Mikroorganismen aus. Darunter können sich auch krankheitserregende Organismen (Bakterien, Hefen und Pilze) befinden. Zudem ist im Taubenkot oft das Bakterium Chlamydophila psittaci (Erreger der Papageienkrankheit) anzutreffen.

Wie können Krankheitserreger durch Taubenkot übertragen werden?

Die Krankheitserreger befinden sich im Taubenkot selbst, können aber auch am Gefieder der Tauben haften und beim Aufflattern der Tiere in die Luft gelangen. Auch Tauben, die selbst keine äußerlichen Krankheitssymptome zeigen, können Träger von Infektionserregern sein.

Wie kann der Mensch mit den Krankheitserregern infiziert werden?

Damit der Mensch über den Taubenkot mit den Erregern infiziert werden kann müssen diese lebensfähig sein. Außerdem müssen die Erreger in der Lage sein, sich am Menschen zu vermehren.

Im Allgemeinen besitzt daher frischer Taubenkot ein höheres Infektionspotential als Taubenkot, der bereits über Wochen oder Monate lagert und dabei austrocknet und/oder der keimtötenden Wirkung der UV-Strahlung des Sonnenlichtes ausgesetzt wurde.

Die Überlebensfähigkeit der Infektionserreger ist unterschiedlich und hängt von den Umweltbedingungen ab. So kann z.B. Taubenkot auf Dachböden ohne direkte Sonneneinstrahlung auch über Monate hinweg ein hohes infektiöses Risiko behalten. Daher birgt auch älterer Taubenkot eine potenzielle Infektionsge-fährdung.

Ein weiterer Gefährdungspunkt besteht darin, daß auf dem feuchten Taubenkot immer wieder Schimmelpilze entwickeln, deren Sporen sensibilisierende Reaktionen hervorrufen können.

Kann der Lebensraum von Tauben von Parasiten/Schädlingen befallen sein?

Tauben und deren Küken können von Parasiten befallen sein. Zum Beispiel kann die nachtaktive Taubenzecke (Argas reflexus), welche vor allem die Nester befällt, plötzlich Haustiere oder ggfs. auch Menschen befallen. Dies passiert häufig, wenn Taubennester plötzlich leer stehen. Ein weiteres Problem besteht in der starken Überlebensfähigkeit der Taubenzecke. So kann sie über mehrere Jahre ohne Nahrungsaufnahme überleben! So muß man auch frühere Behausungen die seit vielen Jahren nicht mehr von Tauben aufgesucht werden (können) trotzdem als befallenen Taubenzeckenort gesehen werden muß!

Was tun wenn meine Wohnung/Gebäude mit Taubenzecken befallen ist?

Taubenzecke

Taubenzeckenbisse können zu allergischen Reaktionen und zur Übertragung von Krankheitserregern führen. Zusätzlich können sich dort auch parasitische Milben aufhalten. Deshalb sollte bei einem Verdacht einesBefalles immer ein Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden!

Ich biete Ihnen beide Leistungen:
Professionelle Taubenkotbeseitung und Schädlingsbekämpfung!

Schädigt Taubenkot mein Gebäude?

Taubenkot besitzt wie jeder Vogelkot, einen alkalischen ph-Wert und hat deshalb eine ätzende Wirkung. Die Schäden können deshalb unterschiedlich ausfallen. Meist bleiben farblich veränderte Untergründe zurück, die ggfs. nachgebessert werden müssen.

Was gibt es bei der Beseitigung von Taubenkot z.B. am Balkon, zu beachten?

Bei Tätigkeiten mit Kontakt zu Taubenkot ist im Vorfeld immer eine Gefährdungsbeurteilung durch einen Fachmann (z.B. Schädlingsbekämpfer) durchzuführen. Gerade beim Versuch trockenen Taubenkot in geschlossenen Räumen durch Fegen, Bürsten oder Schaufeln führt zu einer starken Staubentwicklung. Dieser Staub kann neben Pilzsporen auch Infektionserreger enthalten!

Taubenkot sollte daher immer feucht und unter Vollschutzausrüstung mit Atemschutz beseitigt werden um eine Einatmung von Staub- und Flüssigkeitspartikeln zu verhindern.

Es ist daher erforderlich vor Beginn einer jeden Taubenkotreinigung eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen! (BioStoffV)

Taubenkot am Balkon
Danach: Balkon gereinigt vom Taubenkot

Was gilt es zu beachten, wenn Bereiche stark mit Taubenkot verunreinigt sind?

Werden Tätigkeiten in Arbeitsbereichen durchgeführt, die stark mit Taubenkot kontaminiert sind, müssen vor Beginn der Tätigkeiten die Bereiche sach gerecht gereinigt und danach soweit möglich desinfiziert werden1. Auch diese Tätigkeiten sind entsprechend der BioStoffV der Schutzstufe 2 zuzuordnen. Eine Staubfreisetzung ist so weit wie möglich zu vermeiden

Schwarz/Weiß-Trennung

Sobald tätigkeitsbedingt ein Kontakt mit Taubenkot möglich ist, ist eine Schwarz/Weiß-Trennung erforderlich. Bei geringfügiger Exposition ist eine getrennte Aufbewahrung von Arbeits- und Straßenkleidung ausreichend. Dies ist erforderlich, um eine Verschleppung von Keimen zu verhindern.

Durch die Staubbildung führt zu erhöhten Konzentrationen an Mikroorganismen in der Luft, die erweiterte Schutzmaßnahmen erforderlich machen. Es sind daher Arbeitsverfahren auszuwählen, bei denen eine Staubentwicklung wirksam unterbunden wird (z.B. Kot entfernen durch Schaben anstatt rotierende Bürsten). Insbesondere ist auf den Einsatz von Besen, Bürsten, Schrubbern oder ähnlichen Reinigungsgeräten bei trockenem Taubenkot zu verzichten. Zur Reinigung verunreinigter Flächen sind Industriesauger mit Filterpatronen der Kategorie H entsprechend DIN EN 60335-2-65 (bisher K1) oder vergleichbare Geräte geeignet.

Außerdem ist bei der Durchführung von Taubenkotbeseitigungsarbeiten ein ausreichender Handschutz, Fußschutz sowie eine Schutzkleidung erforderlich. Ganz besonders gilt es den erforderlichen Atemschutzzu beachten! Hier sind je nach Verschmutzungsgrad Filtermasken mit FFP3 oder bei größerer Verschmutzung gebläseunterstützende Vollmasken mit Partikelfiltern TM2P erforderlich.

Welche Besonderheiten gelten bei der Entsorgung von Taubenkot?

Je nach Art- und Umfang des Taubenkotes bzw. der kontaminierten Gegenstände, sind die Aufwände für die gesetzlich vorgeschriebene Entsorgung durch einen zugelassenen Entsorger unterschiedlich. Ich arbeite daher mit einem erfahrenen Entsorger zusammen und plane gemeinsam mit ihm die Durchführung.

Nach der Maßnahme ist vor der Maßnahme: Geruchsbeseitigung/Desinfektion

 Sobald der Taubenkot entfernt wurde sind in der Regel weitere Schritte zu klären. Ich empfehle nach der Entfernung die Durchführung einer Scheuerwischdesinfektion. Trotz dieser Maßnahmen bleibt dann oftmals ein unangenehmer Geruch zurück. Auch biete ich Ihnen ergänzende Leistungen der professionellen Geruchsbeseitigung.

Sie haben mit Taubenkot verunreinigte Räumlichkeiten? -Dann melden Sie sich bei mir! Ich beseitige fachgerecht den Taubenkot und entsorge, wenn gewünscht auch unbrauchbare Gegenstände.

Zur Kontaktaufnahme bitte hier klicken:

Kontakt